In Ebermannstadt lief Horst, der vor Kurzem seinen 75. Geburtstag feierte, am 03.09.2017 in beachtlichen 4:22 h zum Titel auf Landesebene.

Als ob ihm die 42,195 km noch nicht genügten, machte er sich am Wochenende darauf nach Elsenfeld auf die halbe Distanz. Starke 1:55 h reichten zur Unterfränkischen Meisterschaft und Platz 2 in Bayern.

Großen Respekt!

 

Erfolge im Team sind doch die schönsten - davon konnten sich unsere Leichtathletinnen am 9. September 2017 bei der Senioren-DM im westfälischen Kevelaer wieder überzeugen.

Nachdem bereits in den letzten Wochen im Einzel zahlreiche Medaillen für den TSV eingeheimst werden konnten, ging es für die StG Mittel-/Unterfranken diesmal im Team um Edelmetall. Mit dabei vom TSV waren Martina Greithanner, Iris Heid, Katja Hofmann, Tanja Köhler und Eva Wilm. Außerdem wieder mit von der Partie Angelika Mader aus Ipsheim.

Nach der abschließenden 4x100m-Staffel standen für das Team 6.353 Punkte auf dem Ergebniszettel - Platz 2 hinter dem TSV Korbach und vor dem TSV Bayer 04 Leverkusen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ihrem starken dritten Platz im Hochsprung bei der Europameisterschaft in Aarhus ließ Iris am Samstag, den 02.09.2017, ein weiteres Edelmetall folgen.

Diesmal holte Iris bei der Senioren-DM in Zella-Mehlis sogar den Titel im Mehrkampf der W50. Nach fünf Disziplinen (100m, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und 800m) standen am Ende 3.597 Punkte auf der Ergebnisliste - die souveräne Goldmedaille!

 

Nachdem Martina am Wochenende zuvor bereits in der Aktivenklasse mitmischte und bei der Bayerischen Meisterschaft in Augsburg gegen teils zwanzig Jahre jüngere Konkurrenz zweimal Edelmetall holte (Silber und Bronze), konnte sie die starken Leistungen im dänischen Aarhus noch krönen.

Dort steht nämlich seit Juli die Senioren-Europameisterschaft auf dem Programm. In der W40 ging sie wieder in ihren Paradedisziplinen, Diskuswurf und Kugelstoßen, an den Start.

Bereits am Samstag, den 29. Juli, legte sie mit der Kugel eine sehr konstante Serie an den Tag. 13,31 Meter reichten hier für die Bronzemedaille, nur 36 Zentimeter hinter der Zweitplatzierten Weißrussin.

Nach einem Tag Erholung an der Ostseeküste ging es am Montag mit dem Diskus weiter. Auch hier erreichte Martina Weiten, die sie seit 2013 nicht mehr erzielen konnte. Starke 44,00 Meter im fünften Versuch bedeuteten die Silbermedaille. Ein wenig ärgerlich: Hiermit schrammte Martina nur um 11 Zentimeter am Titel vorbei, der an ihre Landsfrau Bianca Overkamp ging.

Wir sagen GLÜCKWUNSCH und danken dir, dass du den TSV sogar international so glänzend repräsentierst!

 

Aus dem sächsischen Zittau brachten unsere TSV- Mädels gleich einen gesamten Medaillensatz mit nach Hause.

Los ging es für Martina Greithanner (W40) und Tanja Köhler (W45) am Sonntagmorgen (02.07.2017) bereits um 9:15 Uhr bei strömendem Regen.

Besonders Martina sollten diese Bedingungen in ihrer Paradedisziplin - dem Diskuswurf - nicht aus der Ruhe bringen. 42,32 Meter im ersten Versuch bedeuteten den souveränen Sieg und damit den Deutschen Meistertitel.

Parallel dazu tat sich Tanja Köhler mit dem Speer ein wenig schwerer. 35,52 Meter reichten aber für eine tolle Bronzemedaille - nur einen einzigen Zentimeter hinter der Zweitplatzierten.

Am Nachmittag komplettierte Martina mit der Kugel den Medaillensatz. 12,51 Meter reichten hier deutlich für die Silbermedaille.

Herzliche Glückwünsche zu diesen bärenstarken Leistungen!

 

Ab sofort bieten wir nach dem großen Zuspruch in den vergangenen Jahren wieder die Möglichkeit, für das Sportabzeichen zu trainieren und die Leistungen in sämtlichen Disziplinen hierfür abzulegen. Jeden Mittwoch ab 18:30 Uhr stehen hierfür am Sportzentrum Eva Wilm und Martina Greithanner mit Rat und Tat zur Seite. Teilnehmen können alle interessierten Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene ohne Altersbeschränkung. Auch Nichtmitglieder heißen wir herzlichst willkommen! Die Aktion endet mit Beginn der Sommerferien.

Wir freuen uns auf ganz viele neue Gesichter und natürlich auch auf Wiederholungstäter!

Für weitere Informationen setzt Euch einfach direkt mit Eva Wilm in Verbindung (0157-39408149).